4 Punkte bleiben in Schwindegg

 

Ein heißer, torreicher und erfolgreicher Heimspieltag ist für die Abteilung Fußball zu Ende:
Die „Erste“ konnte nach zweimaligem Rückstand mit 5:2 abschließen und buchstäblich in letzter Sekunde erzielte die 2. Mannschaft das Tor zum 2:2????

………….

Die Begegnung begann ohne großes abtasten. Nach einer Großchance für Daniel Blindhuber traf im Gegenzug Tobias Oberlinner zur Führung für die Gäste (4). Der Ausgleich dann durch Blindhuber, der einen Querpass energisch über die Linie drückte(12) Babensham mir der passenden Antwort, den Oberlinner traf per Flachschuss zur erneuten Führung (18). Dann drehte sich die Partie, nachdem Christian Kleine unbedrängt eine Flanke akrobatisch versenkte und Fabian Noreiks einen Freistoß direkt verwandelte (34+40). Torhüter Thomas Frank hielt dann seine Farben im Spiel, denn einen fälligen Foulelfmeter von Blindhuber konnte er aus dem Eck fischen.

Nach dem Seitenwechsel baute TSV Coach Brack die Mannschaft um, trotzdem traf erneut Blindhuber nur 45 Sekunde nach Wiederanpfiff nach einem schnellen Konter zu Vorentscheidung. Als die Gäste im Spielaufbau den Ball verloren haben wurde Florian Burghardt freigespielt und dieser verwertete die Kugel eiskalt im langen Eck zum 2:5 (57). Wegen meckern musste dann Sebastian Kostic mit der Ampelkarte vom Platz (62). Im Anschluss hatten beide Teams noch gute Einschussmöglichkeiten und so hätte dass Ergebniss auch gut und gerne 4:7 ausgehen können.

Quelle : Rosenheim24.de