Unentschieden im Mittwochs Spiel

SV Schwindegg – SV Oberbergkirchen 2:2. Bei diesem Spiel ging es für beide Mannschaften um Tabellenplatz zwei.

Bereits nach nur 13 Minuten gab es zwei Treffer für die Hausherren und es schaute aus, als wäre bei diesem Spiel bereits eine gewisse Vorentscheidung gefallen. In der fünften Minute wurde Daniel Blindhuber im Strafraum angespielt und sein Flachschuss landete zur Schwindegger Führung im langen Eck. Nur acht Minuten später wurde Blindhuber im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt, den fälligen Elfer verwandelte, zum 2:0, Hans Fischbacher. Nach diesen beiden Treffern wechselte Gästetrainer Hans Neudecker zwei Defensivspieler gegen Offensivere aus und die Gäste konnten somit mehr Druck nach vorne ausüben. Es dauerte aber bis zur 67. Minute ehe sich Matthias Viellehner im Strafraum durchsetzen konnte und mit einem Drehschuss den 2:1 Anschlusstreffer herstellte. Von diesem Schock hatte sich die Heimelf noch nicht richtig erholt, da gelang den Gästen der zweite Treffer. Stefan Langner wurde steil angespielt und dessen Flachschuss landete zum 2:2-Ausgleich im Kasten (75.). Bis zu diesem Treffer waren die Hausherren Tabellenzweiter durch den Ausgleichstreffer sprang Oberbergkirchen auf diesen Platz und Schwindegg ist wieder Fünfter. Obwohl der TSV Eiselfing an diesem Abend nicht gespielt hatte, waren sie die Gewinner, weil beide Mannschaften sich die Punkte geteilt hatten, konnten sie ihren Vorsprung jetzt auf vier Punkte ausbauen.

Quelle : OVB Online